Was ist Burnout

Der Mensch und die Arbeit

Im Leben der meisten Menschen spielt die Arbeit eine zentrale Rolle. Und der Mensch arbeitet nicht ausschließlich um seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Durch Arbeit verdient sich der Mensch Achtung, Anerkennung und Ansehen. Das wiederum stärkt sein Selbstwertgefühl, seine Selbstachtung und Selbstbewusstsein.

Das Nachdenken über das Verhältnis des Menschen zu seiner Arbeit und seinen Aufgaben im Leben hat stets auch große Persönlichkeiten beschäftigt.

So äußerte Rosa Luxemburg einst:
„Die Arbeit, die tüchtige, intensive Arbeit, die einen ganz in Anspruch nimmt mit Hirn und Nerven, ist doch der größte Genuss im Leben.“

Und Albert Camus schrieb:
„Ohne Arbeit wird das Leben schal. Aber Arbeit ohne Seele lässt das Leben verderben.“

Wir Menschen können uns also über unsere Arbeit definieren, wir können uns ihr lustvoll hingeben und sozusagen in ihr aufgehen.

Wie kommt es zu einem Burn-out

Der Mensch beurteilt jedoch Stress aller Arten unterschiedlich und ist mehr oder weniger fähig, ihn zu bewältigen. Wenn Einsatz und Ertrag, Anstrengung und Belohnung, Negatives und Positives in keinem allzu krassen Missverhältnis stehen, dann kann ein hoher Grad von Engagement jahrelang aufrechterhalten werden.

Der Mensch hat unterschiedliche Bedürfnisse und verschiedene Ansichten über das Leben. Diese und andere intervenierende Variablen beeinflussen, wie wir mit Belastungen im Leben umgehen und auf welche Ressourcen wir im Rahmen deren Bewältigen zurückgreifen können. Jeder Mensch, der ständigen Belastungen ausgesetzt ist, denen keine angemessene Unterstützung entgegenwirkt, erlebt gewisse Grade körperlicher, emotionaler und geistiger Erschöpfung. Vielen gelingt es durchaus durch geeignete Gegenmaßnahmen diese belastende Situation zu bewältigen.

All jene jedoch, die nach langandauernder Überbelastung ohne angemessenes Korrektiv, emotional, geistig und körperlich ermüdet sind, sich hilflos und hoffnungslos fühlen, keine Begeisterung mehr für die Arbeit und keine Lebensfreude mehr aufbringen, bedürfen differenzierter Beratung, in späteren Phasen professioneller Behandlung. Burn-out soll hier als prozesshaftes Geschehen mit einer phänomenologischen Plastizität verstanden werden, die im Gesunden beginnt, jedoch nach einer Übergangszeit im Pathologischen enden kann.

BURN AUT
Österreichische Gesellschaft für Arbeitsqualität und Burnout

1230 Wien, Gräfin Zichy Strasse 6
Telefon: +43 1 88010 101
E-Mail: office@burnaut.org

© 2015 BURN AUT • ImpressumDatenschutz